Foto: Patricia Heck; Ausdrucksstark

Lebenslauf

Damit Sie sich ein Bild über mich machen können, habe ich einige Stationen als Lebenslauf für Sie zusammengefasst.

Ich bin mit viel Engagement für Jülich unterwegs und vor allem am Gemeinwohl interessiert, nach dem Motto: Die Welt jeden Tag ein bisschen besser machen…..

Persönliche Daten

Name                                      Emily Willkomm-Laufs

Geburtstag und –ort               28. September 1965 in Berlin

Staatsangehörigkeit                deutsch

Familienstand                         verheiratet, einen erwachsenen Sohn

Beschäftigungsverhältnisse

Seit 09/2018                           Leitung Café Gemeinsam in Jülich (Teilzeit)

Siehe Link https://www.invia-dn.de/cafés-und-mehr/café-gemeinsam/

02/2016 – 08/2019                 Lehrkraft, Berufskolleg Jülich Fach: Ernährungs- und Versorgungsmanagement

07/2013 – 05/2017                 Büro: Landtagsabgeordnete Gudrun Zentis

08/2012 – 08/2015                 Med. technische Laboratoriumsassistentin (MTLA) Zentrallabor im Marienhospital-Aachen

07/2008 – 03/2012                 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bonn, Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik, Professor Dr. Gerhard Schiefer; Qualitätssicherungssysteme

Seit 01/2006                           Selbstständige Beraterin im Nebenberuf Qualitätsmanagement und HACCP in Jülich

01/2006                                  Umzug aus familiären Gründen nach Jülich

11/2002 – 12/2005                 Assistentin der Geschäftsführung bei Agrizert GmbH in Bonn; Zertifzierungen, QM-Beauftragte und DGQ-Auditorin

02/2002 – 03/2002                 Studentische Hilfskraft bei Agrizert GmbH

02/2000 – 01/2002                 Studentische Hilfskraft beim Deutschen Raiffeisenverband e.V.

10/2001 – 12/2001                 Praktikum bei Agrizert GmbH und

Erstellung der praktischen Diplomarbeit (Note 1,3)

07/1999 – 09/1999                 Sachbearbeiterin beim Deutschen Raiffeisenverband e.V. in Bonn: Betriebswirtschaft

07/1990                                  Umzug aus familiären Gründen nach Bonn

07/1989 – 06/1990                 MTLA im Klinikum Steglitz in Berlin, Dr. Santosh Nigam;, Tumorzellforschung

04/1988 – 05/1989                 MTLA im Zentrallabor St. Marien-Krankenhaus in Berlin

Ausbildungsdaten

07/2005 – 07/2011                 DGQ Auditorin Qualität nach den Richtlinien der DGQ

03/1998 – 08/2002                 Diplomstudiengang der Oecotrophologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

15. Aug. 2002                        Diplom Ernährungs- und Haushalts-wissenschaften (Note 1,7)

10/1990 – 08/1998                 Biologie und Chemie Lehramt für Sekundarstufe I und II an der Universität Bonn und Elternzeit

12. Okt. 1994                         Zwischenprüfung Biologie

10/1985 – 10/1987                 Ausbildung in der Landeslehranstalt für technische Assistenten in der Medizin Berlin-Lankwitz

06. Okt. 1987                         Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)

03/1984 – 03/1985                 Freiwilliges Soziales Jahr im Evangelisch-lutherischem Altenheim Hesel/ Ostfriesland

07. Dez. 1983                         Schulabschluss der Allgemeinen Hochschulreife in Berlin; Theodor-Heuss-Oberschule

Sonstiges                                Durchführung von Internationalen HACCP Schulungen für Lebensmittelkontrolleure in der EU

Ehrenämter:                            

Offener Bücherschrank e. V. (1. Vorsitzende seit 2010)

Siehe Link http://www.offenerbuecherschrankev.de/

Gründung eines Netzwerkes in Jülich „Existenzunterstützende Angebote“ 2008, seitdem regelmäßige Treffen

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND e.V. (Beisitzerin im Vorstand seit 2012)

Stadtverordnete in Jülich (2009-2014)

Jülicher Tafel (im Vorstand von 2006 -2009)

Grüne Kreisverband Düren (Vorstand 2009 – 2017)

Sachkundige Bürgerin in den verschiedenen Ausschüssen im Kreis Düren und in der Stadt Jülich

 GRÜNE Jülich Parteisprecherin ( seit Nov.2019)

2. Klimaschutzpreis 2019 mit der Bürgerinitiative Kastanienallee Rurdamm „Rettet die Kastanien“

siehe Link https://www.juelich.de/klimaschutzpreis2019

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel